Donnerstag, 23. August 2018

[Rettungsaktion] Blechkuchen


Nein, meine Sommerpause ist noch nicht vorbei. Aber die liebe Christine von Aannaantonia hat mir ein Blogposting spendiert für die aktuelle Rettung.



Hefeteigboden, leicht süß, mit Zitronenschale aromatisiert darauf einen Mandelpudding, ebenfalls leicht zitronig, darauf Äpfel in dicken Ringen. In die Mitte jedes Rings einen Klecks rote Marmelade oder ein paar frische Beeren, das war's schon.

Wir machen einen Hefe-Vorteig aus:
75 g Mehl Typ 550
100 g Milch
1 TL Honig
1 g Trockenhefe
1 EL Lievito Madre, falls vorhanden

Diesen Teig lassen wir so 2-3 Stunden sich entwickeln. Für den endgültigen Teig verkneten wir diesen Vorteig mit
225 g Mehl Typ 550
3 EL Pflanzenöl
2 EL Zucker
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
2 Eiweiß
ungefähr 90 ml Milch
und lassen diesen Teig dann nochmals 2-3 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank aufgehen.
Ist er gut genug aufgegangen rollen wir ihn auf der bemehlten Arbeitsplatte auf Größe unseres Backblechs aus und legen ein Handtuch drüber.



Für die Puddingschicht mischen wir
2 El Stärke
2 Eigelb
250g Sahne
 Schale von 1/2 Zitrone
60g Zucker,
lassen das Ganze unter Rühren aufkochen, rühren
150g Creme Fraiche oder Sauerrahm unter
und lassen unter nochmals kräftigem Rühren grade so aufkochen. Dann ziehen wir den Pudding von der Flamme und rühren
50g gemahlene Mandeln (inkl. 1 Bittermandel) ein. Ist der Pudding ein wenig abgekühlt streichen wir ihn auf unseren Hefeteig-Boden.



5-6 Äpfel schälen wir, stechen das Kernhaus aus und schneiden die Äpfel in ca. 1cm dicke Ringe. Diese verteilen wir malerisch auf dem Pudding und geben jeweils in die Mitte eines Rings entweder Brombeeren oder einen Klacks rote Marmelade, je nach Vorratslage und Lust und Laune. Das Blech darf dann in den Ofen, vorgeheizt auf 200° Ober-Unter-Hitze oder 170° Umluft, für etwas eine halbe Stunde.

Echt nicht schwierig, oder?


Vielen Dank dir liebe Susi, dass du meinem Kuchen ein Plätzchen eingeräumt hast!


Liebe Christine, dir ganz herzlichen Dank für den tollen Kuchen!


Und nun zu den anderen Mitretterinnen:
Anna Antonia - Apfel-Karamell-Kuchen
Barbaras Spielweise - Blondies mit Johannisbeeren
Bonjour Alsace - Mirabellen-Blechkuchen
Brittas Kochbuch - Sahne-Mandel-Becherkuchen
Brotwein - Schlesischer Streuselkuchen mit Quark und Hefeboden vom Blech
Cakes Cookies an more - Blechkuchen mit Zwetschgen
CorumBlog - Mein Lieblingskuchen
Das Mädel vom Land - Zitronenkräuterkuchen mit weißer Schokolade und Kokos
Fliederbaum - Obstkuchen mit Haselnussteig
genial-lecker - Pflaumenkuchen mit Quark-Guß vom Blech
Madam Rote Rübe - Apfel-Nuss-Vollkorn-Kuchen nach Bratapfel-Art vom Blech
Unser Meating - Cheesecake-Brownies vom Blech

Kommentare :

  1. Eine feiner Kuchen und dieser Pudding und so mit den Äpfeln ganz köstlich.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat die Christine toll gemacht, das finde ich auch.

      Löschen
  2. Schöner Kuchen mit den Apfelringen...

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und schon macht der Apfelsegen nicht mehr so große Sorgen! 😉

      Löschen
  3. Liebe Susi,
    oh, ich liebe Apfelkuchen und den Teig finde ich ja ganz besonders dazu. Den muss ich unbedingt mal ausprobieren. Wie schön, dass du dieses Rezept von Christine bekommen hast und dabei sein konntest.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Christine hat bei der Rettung auch gleich mich mitgerettet!

      Löschen
  4. Da kriegt man ja eine Menge Äpfel unter, und mit den Tupfen sieht das so fröhlich aus. Das ist ein sehr schönes Rezept und verdient es definitiv, auch dabei zu sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch sehr froh, dass ich dieses Rezept spendiert gekriegt habe.

      Löschen
  5. Ein toller Blechkuchen! Und ich liebe alles mit Äpfeln sowieso.
    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich auch sehr, dass Christine mir so etwas Feines zur Verfügung gestellt hat.

      Löschen
  6. die Apfelringe mit Innenleben finde ich besonders nett...
    lg schon wieder aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du heil wieder angekommen bist! Und danke für den Regen.

      Löschen
  7. Da misch ich doch auch gleich mit ... Ein feines Rezept! :-) Alles Liebe!

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf.

Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus!

In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.