Montag, 27. November 2017

[Balkonien] Bevor die Kälte kommt ...


Balkonien habe ich heuer selten gezeigt. Das hat auch einen sehr guten Grund: Ich hatte eine Invasion von Sauviechern aller Art. Wie immer Dickmaulrüssler, aber davon Unmengen, Grashüpfer, alle möglichen Larven - sie haben mir meine Pflanzen kahl gefressen! Ich bin Fachfrau im Erkennen von Fraß-Spuren geworden. Es war keine Freude. Nach wie vor bleibt mein Balkon bio und daher mussten wir uns schweren Herzens von unseren beiden großen Rhododendren trennen, denn bei denen haben die Dickmaulrüssler ganze Arbeit geleistet und sie gemeuchelt.

Nun ist es kalt genug, dass die Schädlinge nicht mehr da sind. Mein Balkonien macht mir gerade sehr viel Freude. Wir haben schon diverse Futterspender, Meisenringe und anders Fettfutter bereit gestellt. Ich sehe von meinem Arbeitszimmer auf die meisten Futterplätze und jeden Vormittag ist dort ein richtiges Gewusel.

Auch sonst ist es toll draußen: Ich ernte noch richtig viel und auch die Zierpflanzen sind noch so schön. Vor zwei Jahren lag um diese Zeit schon der Schnee auf Balkonien. Nun nehme ich euch noch mit auf einen Rundgang.
Das ist Zierkohl. Der ist zu einer richtig mächtigen Pflanze herangewachsen.

Roter Blattsenf hält ein paar Minusgrade aus und wächst sehr brav.

In die Kisteln meiner Salatwand habe ich einige asiatische Blattsalatmischungen gesät - klappt super!

Namenia, noch so ein asiatisches Blattgemüse, das wunderbar wächst bei diesen Temperaturen.

Meine Walderdbeeren tragen immer noch, aber sie schmecken nicht mehr so toll, weil sie zu wenig Sonne haben.

Meine Rose, von der ich dachte, die wird nichts mehr, weil sie auch sehr gebeutelt war durch Schädlinge.

Eine letzte Blüte aus einer Mischung essbarer Blüten schlägt sich wacker und kommt heute in den Salat.

Die Malven blühen noch sehr schön - ganzen Sommer hatte ich nur angeknabberte Blüten, jetzt sind sie heil.

Meine Kohlgemüse wachsen ganz brav. Das sind mittlerweile hüfthohe Stauden. Nun brauchen wir noch Frost, dann wird geerntet.

Das war ein unglaubliches Sonntagsvergnügen: Vor 6 Wochen gesät und heute geerntet!

Kommentare :

  1. Radieserl im November!! Tolle Idee, dass du da welche ausgesät hast.

    Bei mir gibt's im Moment nix außer zwei verschiedene Salatsorten und die hätt ich nicht, wenn mir nicht meine Freundin, irgendwann Bio Jungpflanzal geschenkt htäte, da sie zu viele hatte.
    So gut frisch geernteter Blatt Salat im November!

    Danke fürs Mitnehmen auf Balkonien :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die restlichen Radieschen werden auch als Blattsalat geerntet. Das geht, wenn die Blättchen so zart sind wie jetzt.

      Löschen
  2. Das macht richtig Freude: Genuss aus Eigenproduktion!
    Hast du noch ein paar Samen für Radieschen übrig?! 😘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich hab ich Samen übrig!
      So etwas lässt sich ja auch leicht transportieren. 😉

      Löschen
  3. Dein Balkonien ist ja wirklich phänomenal - so vielfältig ist mein Garten das ganze Jahr nicht ... aber bei uns ist auch schon tiefster Winter ;)
    Sag deinen Vogerln an schönen Gruß,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaub ich jetzt gar nicht, dass dein Garten nicht so vielfältig ist, denn ich kenne die Fotos!👓
      Gruß an die Vogerl in Form von Sonnenblumenkernen hab ich ausgerichtet.

      Löschen
  4. Gegen den Dickmaulrüssler helfen Nematoden, im Frühjahr und Herbst in die Pflanzgefäße gegossen, hat bei mir super funktioniert. Toll, dein Wintergemüse! Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bertha,
      die Wiener Nützlingszüchter kennen mich schon sehr gut. Leider haben die Dickmaulrüssler dieses Jahr gelacht über die Nematoren und haben das Leben sehr genossen bei mir.

      Löschen
  5. das seh ich jetzt erst, was du so alles noch auf dem Balkon wachsen hast...
    diese Radieschen, ist das eine besondere Sorte, dass die so länglich werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist eine spezielle Sorte. Die sind normalerweise schon größer, aber walzenförmig und rot-weiß sind sie immer. Uns schmecken sie sehr gut, daher haben wir die jedes Jahr.

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf. Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus! In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.