Samstag, 28. Mai 2011

Spargelsalat mit Roastbeef

Irgendwie steh ich dieses Jahr auf gebratenen Spargel in allen Varianten. Da habe ich wohl jedes Jahr andere Vorlieben. Ein Jahr nur weißen Spargel, dann wieder nur grünen, dieses Jahr halt gebraten.
In diesen Salat passt alles, was auf dem Markt ist - bei mir waren es nur Sachen, die man braten kann, aber es passt sicher auch ein schönes Bett aus Blattsalaten unter diesen lauwarmen Salat.

Zutaten für 2 Portionen:
1/4 kg dünnen, grünen Spargel
1 Bund Frühlingszwiebel
1 Bund Radieschen
100 g Kirschparadeiser
Salz, Pfeffer, Zucker
Olivenöl
Balsamico
einige Stängel Thymian
1/8 l Mayo
100 g Roastbeef, dünn aufgeschnitten

Mayo klöppeln - ich mache gern die Variante ohne Ei. Geht schnell und schmeckt gut.
Das Gemüse waschen und putzen, Spargel unten schälen. Das schöne Grün von den Frühlingszwiebeln aufheben.
Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen, Spargel und Frühlingszwiebeln sanft braten, Radieschen in Scheiben schneiden, mitbraten, die halbierten Paradeiser ebenso. Mit 1 EL Zucker bestreuen und alles karamelisieren lassen. Salzen, pfeffern und mit einem Schluck Balsamico ablöschen. Mit Thymianblättchen bestreuen, alles vermengen.
Das Grün von den Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, in die Mayo rühren.
Den Salat noch warm mit Roastbeef und dem Dip anrichten. Dazu passt ein Stück Brot.






Dieser Beitrag wird eingereicht für das Frühlingszwiebel-Kochevent:
Garten-Koch-Event Mai 2011: Frühlingszwiebel [31.05.2011]

Kommentare :

  1. Von dir hab ich das Rezept von Mayonnaise ohne Ei abgeschaut. :)

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf.
Man kann hier auch anonym kommentieren, aus diesem Grund muss ich die Kommentare aber einzeln freischalten. Ich ersuche um Verständnis, dass das auch einige Tage dauern kann, weil das hier mein Hobby ist und ich nicht immer online sein kann und mag.
Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus!
In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.