Donnerstag, 4. Juli 2019

[Blogevent] Saure Wurst

Ja, Sommer. Sehr sogar! Meine Kocherei beschränkt sich meistens auf minimalistische Sachen. Ich bin mehr als froh, wenn ich den Herd oder gar das Backrohr gar nicht aufdrehen muss, daher gibt es oft genug Salat als Hauptgericht. Wer noch mehr Salatrezepte sucht: Es gibt hier schon ein Sammelposting zum Thema Salate für die Hundstage, außerdem auch schon ein Rezept für Wurstsalat. Wichtig: Wurstsalat ist keine Saure Wurst! Zumindest in Österreich machen wir da einen Unterschied. Bei Wurstsalat kommt die Wurst dünn geschnitten mit diversem Schnickschnack in die Schüssel. Saure Wurst ist die faule Variante: dicke Wurstradeln werden mit Zwiebel und Essiggurkerl mariniert, damit ich auch schon Ende. Dieses schlichte aber sehr gute Rezept schicke ich bei Zorra und Susanne zum Salat-Event vorbei, denn satt macht dieser Salat ganz sicher.



Blog-Event CLIV - Salat satt (Einsendeschluss 15. Juli 2019) 

 Zutaten für 2 Hungrige
1 Kranzl Extrawurst
1 rote Zwiebel
2 Essiggurkerl
3 EL Kernöl
1 EL Apfelessig
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

Die Wurst in eher dicke Scheiben schneiden. Zwiebel in Ringe schnibbeln, Essiggurkerl in Streifen. Für die Marinade Salz, Pfeffer, Kernöl und Apfelessig gut verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat und alles emulgiert. Wurst auf einen Teller legen, Zwiebel und Essiggurkerl kommen oben drauf. Mit der Marinade begießen, ein paar Minuten durchziehen lassen.

Dazu passt Roggenbrot.


 

Kommentare :

  1. sehr schön... dein "fauler" Wurstsalat, und Extrawurst werd ich mir heut holen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, bei über 30 Grad geht bei mir nur mehr faul. ;)

      Löschen
  2. Das kannte ich noch nicht. Da sieht man mal wieder - Bloggen bildet. Das Ganze erinnert mich ein wenig an "Stadtwurst mit Musik" da sind aber nur Zwiebeln dran, davon dafür aber raue Mengen.
    Danke für's Mitmachen :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, ich bin natürlich sehr gern mit dabei.

      Löschen
  3. Saure Wurst ist kein Wurstsalat, das stimmt! Aber ich mache sie anders als du ... Zuerst einmal müssen es Knacker sein. Und die werden in dünne (!) Scheiben geschnitten und aufgelegt. Dazu jede Menge Zwiebelringe, Salz, Pfeffer, Essig, Öl. Ein wunderbares Sommergericht ....
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria, es hat ganz sicher jede Familie in unseren Breitengraden das allerbeste Rezept dafür! ;)

      Löschen
  4. Ich weiß jetzt schon, wen ich mit diesem Rezept glücklich machen kann. Alle Salate mit Wurst sind heiß begehrt und wenn sie dann fast nur aus Wurst bestehen, noch mehr.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, bei mir sperrt sich eigentlich alles gegen das Wort "Salat" in diesem Zusammenhang, aber ich hoffe, deinen "jemand" damit glücklich zu machen.

      Löschen
  5. Hier bei uns im Norden ist es (zum Glück) nicht so heiß. Aber diese Säure Wurst mit einer Scheibe Bauernbrot dazu würden wir trotzdem Essen ☺
    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maja,
      auch bei uns ist nun die ärgste Hitze vorbei und es ist sehr angenehm um die 25 Grad.

      Ich winke Richtung Norden! Alles Liebe!

      Löschen
    2. Ich winke zurück! Und ich entschuldige mich für die Schreibfehler :-( Manchmal schreibt das Smartphone anders, als ich es möchte ;-)

      Löschen
    3. Liebe Maja,
      ich bin selber am Handy die Queen der Tippfehler, also mach dir nichts draus!

      Löschen
  6. Wurstsalat hin oder her, ich weiss, dass ich hier jemanden mit deinem Nicht-Salat glücklich machen kann. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich sehr freuen, wenn ein Rezept von mir jemanden glücklich machen kann.

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf.

Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus!

In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.