Montag, 29. Januar 2018

Rote Rübensalat mit gratiniertem Ziegenkäse und Zwergen-Pak-Choi

Bei mir am Balkon ist gerade wunderbare Winterhochsaison! Fast jeden Tag bin ich zum Ernten draußen. Der erste Schnee und die Minusgrade haben vielen Pflanzen gar nichts gemacht. Mein violetter Grünkohl und mein Palmkohl sind ja quasi dafür gemacht, dass man sie im Winter erntet, aber von etlichen Gewächsen war mit das gar nicht klar, was sie aushalten: Meinen Koriander kann ich regelmäßig beernten, obwohl das so zarte Blättchen sind. Alle Asisasalatmischungen und auch einzelne Sorten wie der Pak Choi oder der Blattsenf wachsen sehr langsam, aber sie tun. Was ich vor allem jetzt erst gelernt habe: Radieschen stellen unter Null Grad das Wachstum ein, über Null Grad wachsen sie wieder. Das eröffnet natürlich für die kommenden Winter neue Dimensionen! Aber heute habe ich nur ein wenig von meinem Pak Choi geerntet für einen feinen Salat, den man entweder als Vorspeise oder in einer größeren Portion auch gut als kleines Abendessen mit einem Stück gutem Brot genießen kann.


Für 2 Vorspeisen:
1 große oder 2 kleine Rote Rüben, gegart
1 Hand voll kleine Pak Choi-Blättchen oder anderen Wintersalat
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Apfelessig
Salz
Pfeffer
1 EL Rote Rüben Shrub (Was das ist, steht schon hier, ersatzweise 1 TL Honig)

Die Roten Rüben in feine Scheiben schneiden - ich mit meiner altersschwachen Gemüsehobel.
Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Shrub (oder Honig) gut miteinander vermischen. 1 EL von der Marinade wegnehmen und aufheben für die zarten grünen Blättchen. Die Rote Rüben-Scheiben mit dem Rest der Marinade mischen, zudecken und gut durchziehen lassen.

Die Ziegenkäsescheiben auf je ein Stückerl Backpapier setzen und so in einer ofenfesten Form grillen. Das Backpapier ist dringend nötig, denn mit dem warmen, weichen Käse zu hantieren ist sonst extrem mühsam. Wenn man es so macht, dann nimmt man einfach das Papier und lässt den Käse runterrutschen auf den Teller.

Die Blättchen vom Pak Choi mit der aufgehobenen Marinade durchmischen, ein Bett auf einem Teller damit machen, Rote Rüben drauf verteilen, Ziegenkäse dazugeben.



Manöverkritik: Nie ist frisches Grün so wertvoll wie im Winter. Ich genieße jedes einzelne Blättchen dieser geschmackvollen Asia-Salate.
Dann passt noch ausgezeichnet dieser Senfkaviar dazu, der mir leider erst eingefallen war, nachdem wir den halben Teller leergegessen hatten ... Immer diese hirnlosen Bloggerinnen! Tsä! 🤭

Auch gerade auf Balkonien aktuell: Schneerosen

Kommentare :

  1. Ah, Asiasalate muss ich auch mal wieder sähen. Die sind so robust, die wachsen sogar bei mir ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind wirklich DIE Entdeckung gewesen. Seit ich die habe, kann ich ganzes Jahr durchgehend ernten. Im Winter sehr zögerlich, aber es geht.

      Löschen
  2. Oh wie ich dich um dein Balkonien beneide. Aber wer weiß, vielleicht bekommen wir dieses Jahr auch einen Balkon. So ein Ernte würde auf jeden Fall für die 9 monatige Bauzeit (inklusive Wärmedämmung) entschädigen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Beste an meiner Wohnung ist wirklich der Balkon. Ich verbringe auch in der kalten Jahreszeit viel Zeit draußen. Es ist so entspannend, ein bissl Unkraut zu zupfen, etwas aufzubinden, irgendwo unnötige Ästchen wegzubrechen - hach, es macht so Spaß! Das wirst du sicher auch bald sehen.

      Löschen
  3. ich finde es immer wieder faszinierend, welche prachtvollen Dinge du aus deinem Balkonien zauberst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Gärtnern ist so schön wie kochen.

      Löschen
  4. hübsche Schneerosen! und Pak-choi wird hoffentlich bei uns heimisch. Generell hoffe ich auf eine größere Gemüsevielfalt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment!
      Zum Glück gibt es immer mehr Vielfalt, wenn man auf den Märkten schaut. Wer halt nur im Supermarkt einkauft, der ist selber schuld!

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf.

Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus!

In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.