Freitag, 20. Dezember 2019

Rösterdäpfeln mit Fisolen

In meiner Buchbesprechung habe ich angekündigt, dass ich dieses Rezept vorstellen will. Ich dachte, okay, eine Beilage wie viele, probieren wir halt mal. Ja, denkste! Der Witz an der Sache ist nämlich, dass eine kräftige Senfmarinade dieses Gericht begleitet. Und die macht sich so gut, dass wir ganz angetan waren.


Für 8 Beilagen-Portionen
1 ½ kg fest kochende Erdäpfel
300 g Speck (bei mir ohne)
2 EL Olivenöl
300 g Fisolen, gegart

Senfdressing
6 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessing
1 EL Zitronensaft
1 EL Dijonsenf
Salz
Pfeffer

Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Erdäpfel (und wenn verwendet den Speck) mit dem Öl und Salz vermischen und in einen Bräter legen. Unter gelegentlichem Wenden ca. 40 min. lang rösten.

Für das Dressing alle Zutaten verrühren.
Die gegarten Fisolen zu den Erdäpfeln geben, alles mit dem Dressing vermischen, auf eine Platte legen und servieren.

Kommentare :

  1. Das ist ein Essen nach unserem Geschmack :-)
    Ohne Beilage .. für uns ein feines Hauptgericht! Danke für die Anregung + liebe Grüße aus dem Norden, Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht auch bei mir durch als Hauptgericht.

      Alles Liebe in den hohen Norden!

      Löschen
  2. Ich habe zwar noch nie Kartoffeln oder grüne Bohnen mit Senf-Vinaigrette probiert, kann mir aber gut vorstellen, dass das passt und wunderbar schmeckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich war es auch eine Premiere und ich muss sagen, die war sehr gelungen.

      Löschen
  3. Das schmeckt bestimmt wunderbar zusammen mit der kräftigen Vinaigrette, ich schmecke es direkt auf der Zunge.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist immer sehr nett, wenn man sich so etwas richtig vorstellen kann, gell?

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf.

Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus!

In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.