Freitag, 27. November 2020

[Rettungsaktion] Französische Zwiebelsuppe

Was für ein schönes Thema für eine Rettungsaktion bei diesem Wetter! Das ist ein Essen aus der Abteilung, heißt Suppe, aber ist bei uns immer eine Hauptmahlzeit. Und die Suppe ist um diese Jahreszeit einfach perfekt! Ein richtiger Seelenschmeichler.

Anlässlich der Rettung habe ich mich ein wenig in den Supermarktregalen umgeschaut. Ich muss sagen, mir ist meine Suppe mit mehr Zutaten und weniger Aromen lieber. Dauert zwar länger, aber schmeckt sehr viel besser!


Danke an Britta, Barbara und Tamara für die Abwicklung der Rettungen, nicht zu vergessen Brittas Mann, der immer eine Linkliste erstellt, die man so problemlos einbauen kann.

 

4 Portionen

1 kg Zwiebel 
1 Knoblauchzehe 
40 g Butter 
2 EL Mehl  (griffig)
Salz
Pfeffer 
1 Prise Kümmel, gemahlen
100 ml Weißwein, trocken 
1 l klare Rindssuppe 

 
4 Scheiben Weißbrot 
100 g kräftiger Käse, gerieben (z. B. Bergkäse)

Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Knoblauch schäen und fein hacken. Butter in einem Topf schmelzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Alles mit Mehl stauben und unter Rühren leicht bräunen lassen. Mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Zutaten mit trockenem Weißwein ablöschen, dann auch die Rinderbrühe aufgießen. Suppe für etwa 20 Minuten köcheln lassen. 

Backrohr auf 200 Grad Umluft vorheizen. Weißbrot toasten oder in der Pfanne rösten. Käse draufstreuen und im Rohr backen, bis der Käse gut geschmolzen ist. In Suppenteller legen und die Suppe drauf verteilen.

Wer Suppentassen hat, kann die Suppe auf vier Stück verteilen. Jede Tasse mit einer Scheibe Brot bedecken und diese mit geriebenem Käse bestreuen. Im Ofen 5 Minuten überbacken.

 



 Hier die Rezepte aller Mitretterinnen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare :

  1. Jetzt weiß ich, was wir bald mal wieder machen werden! :)

    AntwortenLöschen
  2. Uuuu die stinkige Lieblingssuppe meines Liebsten, ich hab sie aber noch nie selber gekocht. Sieht lecker aus!

    LG Wilma / Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Zeiten vom Homeoffice kann man so etwas ungebremst essen.

      Löschen
  3. Französische Zwiebelsuppe - ein Klassiker, den es bei uns schon viel zu lange nicht mehr gab! Du hast recht, das ist eine Hauptspeise.

    Und ideal bei diesem echt trostlosen Wetter, bei dem man Seelenkost braucht, die auch körperlich wärmt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt so, als hättet ihr ähnliches Wetter wie wir in Wien.

      Löschen
  4. Zwiebelsuppe, auch was so feines! Ich gkaub ich geh gleich Zwiebeln kaufen....

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Zwiebelsuppe - seit Wochen steht sie auf meiner Kochliste, aber irgendwie hat es bis jetzt nicht geklappt. Danke, dass Du mich daran erinnert hast.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir oft mit Suppen, dass sie immer weiter nach hinten rücken im Zeitplan.

      Löschen
  6. Da war ich schon sehr neugierig! Gleiche Idee, gleiche Suppe - sehr ähnliches Rezept und sie schaut bei Dir so köstlich aus, dass ich gleich meinen Löffel reingeben möchte! Also ich könnte schon wieder ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bei dir auch schon geschaut und war erstaunt, wie ähnlich sich die Suppen sind. Wir hatten wohl dieselbe Kochlererin!

      Löschen
  7. Perfekt bei diesem kalt nebligen Wetter und schon viel zu lange nicht mehr gegessen! Danke für das Rezept und liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so perfekt wie deine Suppe, die ich auch bald nachmachen muss.

      Löschen
  8. DER französische Klassiker schlechthin. In jedem guten Bistro auf der Speisekarte zu finden. Wunderbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns leider viel zu selten auf Speisekarten zu finden.

      Löschen
  9. Ich liebe Zwiebelsuppe! Die aus der Tüte mochte ich früher sogar, jedoch habe ich sie irgendwann nicht mehr vertragen. Seitdem gibt es sie nur noch selbst gemacht und die schmeckt sogar noch viel besser!
    Viele Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Suppe noch nie aus dem Packerl gegessen, werde aber wohl nicht mehr damit beginnen.

      Löschen
  10. Ich bin ein großer Zwiebelsuppen-Fan! Deine sieht hervorragend aus. :)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Susi,

    da hast Du definitiv eine Suppe gezaubert, die viel schöner als gekauft ist. Da würde ich vermutlich sogar eine Zwiebelsuppe essen.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich doch, dass mein Essen besser ist als das aus der Chemieküche.

      Löschen
  12. Zwiebelsuppe ist köstlich und so einfach zum Selbermachen, ganz ohne Suppentüte

    AntwortenLöschen
  13. Mah, soooo gut!!! Und definitiv ein Hauptgericht ... Ich seh immer die Notwendigkeit neben Suppe auch noch ein Hauptspeise zu kochen - aber dann schaufeln meine Suppentiger so rein, dass sie keinen Platz mehr haben für den zweiten Gang ... Ich lerns einfach nicht ;-)))
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das können wir Österreicherinnen gut, dass wir zu Suppe noch etwas dazu servieren müssen. Ging mir auch sehr lange so.

      Löschen
  14. Hallo liebe Susi, da sagst du was: Suppe ist auch bei uns immer der Hauptgang! Und mich juckt es dann immer doch was dazu zu machen :-D! Dabei kommt dein Süppchen vorzüglich ohne Beiwerk aus. Sehr lecker!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      Vorspeisensuppen sind aber echt viel Aufwand für "nur" eine Vorspeise. Das muss dann schon ein Festessen oder ein Feiertag sein, dass ich mir das antue, so etwas auf den Tisch zu stellen.

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf.

Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus!

In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.