Dienstag, 3. November 2020

[Sandwich Day] Thunfisch-Tramezzini

Ich staune ja immer wieder, was es nicht alles für "Tage des ..." gibt. Heute ist der Sandwich-Tag! Für mich war das eine Gelegenheit, dass ich mich endlich einmal daran wage, Tramezzini wirklich wie in Italien nachzumachen. Der Clou an diesen Sandwiches ist das rindenlose Brot, das meistens so gefüllt wird, dass in der Mitte ein kleines Bäuchlein entsteht. Bisher ist mir die Fülle immer rausgefallen, wenn ich das probiert habe. Nun ist es mir aber wirklich gelungen!

Für 6 Tramezzini

1 Dose Thunfisch in Lake
10 cm Staudensellerie 
1 hart gekochtes Ei
100 g Mayo
1 kleine rote Zwiebel oder Schalotte
1 Zitrone (1 KL Saft und Schale)
1 KL Kapern
Pfeffer

 


 

Den Thunfisch sehr gut abtropfen lassen. 

Staudensellerie in feine Würfel schneiden, Zwiebel ebenso.

Die Hälfte vom Fisch mit der Mayo, dem Ei, Kapern, Zitronensaft und -Schale in ein Mixgefäß geben und entweder mit dem Stabmixer oder der Moulinette gut zerkleinern. Den restlichen Thunfisch sehr klein zerzupfen, mit dem Sellerie und der Zwiebel zur Creme geben und gut verrühren.

Die langen Stücke vom Tramezzini-Brot in der Mitte einmal auseinanderschneiden. Jedes zweite Stück mit der Fisch-Creme bestreichen, dabei in der Mitte ein kleines Hügelchen machen. Die Creme bis an die Ränder gut verstreichen. Ein leeres Stück Tramezzinibrot drauflegen. An den Rädern vorsichtig festdrücken. Die Stücke noch einmal schräg auseinanderschneiden, um die typische Dreiecksform zu bekommen.


Siehe da: Die Creme hält die zerzupften Fischfutzerln wirklich gut zusammen! Hab ich ja doch etwas gelernt in Italien, wo ich vielen emsigen Händen hinter den Tresen über die Schulter geschaut habe, wie sie das machen.


Und nun freue ich mich auf meine MitstreiterInnen, die auch alle Sandwiches servieren. Ich ergänze die Links sobald wie möglich.

Wer sich auch noch der Sandwiches angenommen hat, ist Zorra. Sie hat einen ganzjährigen Sandwich-Schwerpunkt. Bei ihr findet man viel! Click

Die Rettungsaktionen haben sich auch schon um das belegte Brot gekümmert. Ich habe Smoerrebroed gemacht, am Ende des Postings stehen die Links zu allen anderen Broten.


 

 

 

 

 

 

Kommentare :

  1. Liebe Susi, ich hoffe Du hast Dich von den gestrigen Schrecken erholt! ((Susi))

    Thunfisch ist ja nicht so meins, aber Dein Sandwich sieht sehr appetitlich aus und ich würde gerne eines probieren.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, mittlerweile geht es wieder.
      Wir essen Thunfisch auch gerade einmal jährlich.

      Löschen
  2. Thunfisch-Tramezzini gehören hier im Haus zu den Favoriten der ganzen Familie. So schön, wie deine sind die allerdings meist nicht und ja, der Belag fällt bei uns meist auch raus. Wir üben noch.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann eh auch nur diese Tramezzini, sonst zeichnen sich sich auch durch Zerfallserscheinungen aus.

      Löschen
  3. Ich habe hier einen begeisterten Thunfisch-Fan, ich muss das also mal probieren. Die Füllung gefällt mir richtig gut, schön abwechslungsreich mit Creme und Stückchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann hoffe ich, dass das bei dir auch so gut ankommt.

      Löschen
  4. ... und von felix.kitchen: Bagels!
    https://felix.kitchen/2020/11/03/bagel-beigel-backen-sandwich-laugengebaeck/

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susi,
    Thunfisch mag ich sehr gerne, daher würde ich hier seeeehr gerne zugreifen und eines von deinen Thunfisch Tramezzini probieren :)
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn ich deinen Geschmack getroffen habe.

      Löschen
  6. Bei mir quillt auch immer alles raus. Ich muss deine Zubereitungsart unbedingt ausprobieren. Ich liebe nämlich Tramezzini.

    AntwortenLöschen
  7. Bewusst habe ich noch nie Tramezzini gegessen - aber irgendwann ist alles das erste Mal. Rezept ist auf jeden Fall notiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, wie kann man keine Tramezzini essen! Die gehören zu den besten Dingen im Leben!

      Löschen
  8. Mmmmhhh.... Thunfisch! Von Tramezzini hatte ich bisher weder was gehört, noch habe ich welche gegessen :-D Nun bin ich aufgeklärt und das sieht ja mal sehr lecker aus!

    Liebe Grüße

    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      Tramezzini sind ein guter Grund, um italienische Küche zu lieben.

      Löschen
  9. Hallo Susi,

    das Thunfisch-Tramezzini sieht super aus.

    Schöne Grüße Volker

    AntwortenLöschen
  10. Dein Sandwich schmeckt bestimmt sehr köstlich!
    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
  11. Dein Sandwich lässt mir direkt das Wasser im Mund zusammen laufen. Thunfisch steht bei mir immer im Vorratsschrank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  12. Oioi! Ein feiner kleiner Thunfischsalat auf dem Brot! Perfekt!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo!
    Fisch ist ja leider nicht so meins, aber das Sandwich sieht köstlich aus! Bei uns in Luxemburg gibt es eine ähnliche "Creme", besteht aber nur aus Thunfisch mit Mayo und ist sehr beliebt :)
    LG,
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Meere danken es dir sicher sehr, dass du keinen Fisch magst. Ich halte mich da auch ziemlich zurück, aber so einmal im Jahr schätze ich Dosen-Thunfisch halt dann doch.

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf.

Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus!

In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.