Dienstag, 12. Juni 2018

Wiesen - das Erdbeerfest

Posting enthält Links, aber alle not sponsored.


Wir haben in Österreich eine Erdbeerhauptstadt, nämlich Wiesen im Burgenland. Dieses Jahr wurde am Festivalgelände Wiesen ein Erdbeerfest begangen, das wir uns unbedingt anschauen wollten − es wollten eh noch diverse Erdbeeren zu uns, also war das die beste Gelegenheit. Darf ich euch mitnehmen?

Das Fest war nicht so übervoll, wie man das von anderen Volksfesten kennt. So richtig angenehm! Wohl war es vor allem deshalb keine Drängerei, weil in Wiesen sehr viele Häuser Schilder draußen haben, dass Erdbeeren verkauft werden. Der Schwerpunkt vom Erdbeerfest lag − no na net − auf den köstlichen Erdbeeren, aber auch sonst war der Schwerpunkt das Essen. Rund um den Platz wurde Essen aller Art verkauft, das man dann auf Bänken unter Schirmen sitzend essen konnte. Im großen Zelt waren Veranstaltungen für Kinder inklusive.

Insgesamt haben wir es sehr nett gefunden und kommen gern wieder.

Mit Kaiserwetter hat uns Wiesen begrüßt!


Mein Herz hat gleich höher geschlagen, als ich einen Demeter-Stand mit Erd- und Himbeeren gefunden habe.

Viele schöne Handarbeiten auch ohne Erdbeeren gab es zu sehen.

Natürlich lag bei den Standeln das Hauptaugenmerk auf der Erdbeere.

Noch einmal große Freude im Herz der Bio-Turbohausfrau: eine Erhalterin der Arche Noah verkaufte Pflänzchen aller Art und ich konnte, nachdem meine eigenen dieses Jahr so gar nicht wollen, die letzten Walderdbeerpflanzen ergattern.

Eine Empfehlung (not sponsored): Falls jemand diesen Kaffee sieht, dann bitte zuschlagen. Wir haben sowohl auf dem Erdeerfest einen Espresso getrunken als auch Kaffee gekauft, weil der uns am Erdbeerfest wahnsinnig gut geschmackt hat. Daheim schmeckt er immer noch super, also kein Retsina-Effekt!

Viele Erdbeeren durften mit nach Wien, denn jede Menge Erdbeer-Rezepte warten aufs Nocheinmalgemachtwerden.



Wie man reife Erdbeeren erkennt? Man kann die Karotte herausziehen! (Danke für diese Wortspende, liebe Bri!)


Wofür mein Herz besonders schlägt, wissen alle, die mich ein bissi kennen: Erdbeeren mit Rahm



Das ist wieder ein Posting im Rahmen des Blogger-Events "Genuss in rot-weiß-rot" bei dem Blogger in losem Zusammenschluss ab und zu typisch Österreichisches zeigen. Von mir gibt es das Erdbeerfest, die anderen servieren köstliches mit den süßen roten Beeren:



giftigeblonde - Erdbeermousse
GenussAtelierLang - Erdbeer-Topfen-Palatschinken
























Kommentare :

  1. Das wirkt alles sehr schön und "rund", liebe Susi. Die Erdbeerzeit ist eh was Feines, soviel frisches Obst gibt es bei mir sonst nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist die Erdbeerzeit fast vorüber. Es wird wohl noch ein, zwei Wochen welche geben, aber der Höhepunkt ist überschritten.

      Löschen
  2. Vielen Dank für Deinen herrlichen Bericht und herzliche Dir von der einen Beerenliebhaberin zur anderen!

    AntwortenLöschen
  3. Es freut uns Sehr, dass der Kaffee zu Hause genau so gut schmeckt, wie am Markt. Danke für die lieben Worte. Kg Lysann und Sanjee ARALIYA KAFFEEWERK

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr macht das aber wirklich super!
      Es kommt sicher eine Bestellung von uns bei euch ins Haus geflattert.

      Löschen
  4. Scheinbar ist mein Kommentar im Nirvana verschwunden, leider

    Danke fürs Mitnehmen liebe Susi :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheint so, dass der verschwunden ist.
      Freut mich, dass du mitgekommen bist.

      Löschen
  5. das Erdbeerfest klingt wirklich wunderbar verlockend! ich liebe Erdbeeren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war nett! Nicht so überlaufen, wie es manche Volksfeste sind.

      Löschen
  6. oh mist jetzt hab ich mit dem Googleaccount mich angemeldet.
    also nochmals - wirklich schöner Einblick für ein nettes Erdbeerfest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Blog nimmt Googleaccounts auch. ;)

      Löschen
  7. So ein Erdbeerfest ist sicher toll *.*
    Bei uns gibt's ja nur Marillenfeste 😂
    lG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig! Das wollte ich mir eh einmal anschauen, wie so ein Marillenfest abläuft.

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich! So schnell es mir möglich ist, antworte ich darauf.

Bitte keine Spams, keine Werbung, keine politische Propaganda oder gar verbotene Sachen - das alles fliegt raus!

In Zeiten der DSGVO muss ich darauf hinweisen: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch die Software dieses Blogs einverstanden.